Moderieren ist richtig schwer – Behind the Scenes vom Erklärvideo

Behind the Scenes – Photoboost Erklärvideo

 

Als ich damals zu meinen Eltern sagte: “Mama, Papa: Ich werde Fotograf und nicht Geograf” wusste ich nicht, dass ich auch VOR der Kamera stehen muss. Ich war aber jetzt auch nicht der Typ Mensch, der sich unbedingt verstecken will. Daher ist das gar nicht so schlimm. Aber was ich niemals gedacht hätte ist, dass Moderieren so schwierig ist. Was in dem Video wie ein locker flockiger Text wirkt, hat in der Realität mehrere Stunden gedauert, bis ich diese eine Minute flüssig durchgesprochen hatte….ohne dabei in lachen auszubrechen oder Dinge zu sagen, die gar kein Sinn machten.

Es war ja nicht das erste Mal, dass wir Skripten mussten. Aber es war das erste Mal, dass wir dann selber vor der Kamera stehen und “Performen” mussten. An dieser Stelle Hut ab, an alle die dies Tag ein, Tag aus machen!

Für alle die nicht wissen, über welches Video wir reden….schaut es euch einfach mal an:

So entsteht ein Erklärvideo

 

Schritt 1 – Inhalt Festlegen & Text Schreiben

Erstmal muss festgelegt werden, was eigentlich erklärt werden soll. Sobald das steht, muss ein passender Text geschrieben werden. Idealerweise ist dieser wie folgt aufgebaut:

  1. Produkt nennen
  2. Frage zum Produkt in den Raum Werfen
  3. Probleme aufzählen & erkennen
  4. Erklären wie das Produkt ein Problem löst
  5. Erklären wieso das wichtig ist
  6. Erklären wie das Produkt funktioniert
  7. Aufforderung zur Kontaktaufnahme
  8. Schlusswort

Schritt 2 – Videograf, Animator & Sprecher Finden

Diesen Schritt konnten wir überspringen, da wir es selber können. Ihr könnt den Schritt auch überspringen, da ihr uns ja bereits gefunden habt 😉
Der Videograf plant dann mit euch den Bildaufbau etc. In unserem Fall stand Phil vor der Kamera und Till hinter der Kamera. Auch für euch stellen wir uns gerne vor UND hinter die Kamera.

Schritt 3 – Üben, Üben, Üben

Nun wird es schwierig – der Text muss geübt werden. Am besten auswendig und dennoch authentisch. Meistens sind Erklärvideos “one takes” – also ohne schnitt. Somit müsst ihr von Start bis Ende den Text perfekt sprechen können. Stellt euch vor den Spiegel und übt, bis es perfekt sitzt. Alternativ könnt ihr natürlich auch ein professionellen Schauspieler oder uns anstellen. Wir persönliche finden es Sympathischer, wenn jemand aus dem Unternehmen selbst vor der Kamera steht.

Schritt 4 – Drehtag

Nun ist es soweit – es wird gedreht! Am besten eignet sich der Dreh in einer kontrollierten Umgebung. d.H. einem Ort, an welchem das Licht & der Hintergrund permanent gleich sind.
Kamera, Licht, Action. Konzentration und v.A. eine menge Spaß ist nun gefragt. Plant ruhig 4 Stunden für einen solchen Dreh ein. Reden vor der Kamera ist schwieriger als man denkt. Bitte denkt auch daran, reichlich Wasser zu trinken!

Schritt 5 – jetzt wird gemalt und geschnippelt

Nun könnt ihr als Kunde euch zurücklehnen während wir unsere Zauberei machen. Viele “Erklär Icons” müssen personalisiert erstellt werden. d.H. wir malen sie per Hand auf ein Blatt Papier und animieren Sie dann im Video.

Genug geschrieben. Hier kommt ein witziges Outtake Video und Behind the Scenes Fotos.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
X