Corona als Chance für das Content Management

Cornona hat uns alle fest im Griff. Nicht nur physisch und psychisch, sondern auch wirtschaftlich. Gebuchte Aufträge für das kommende Jahr werden storniert, neue kommen nicht rein und wer fest in einem Unternehmen angestellt ist, wurde ins Homeoffice verbannt. Zugegeben: Positiv bleiben fällt aktuell schwerer denn je. Wir finden aber, dass man in jeder Krise auch eine Chance sehen kann. Nicht anders verhält es sich mit dem Content Management in Zeiten von Corona. Lasst uns mal einen Blick drauf werfen, wie wir alle die Zeit sinnvoll nutzen können.

Online ist das neue Offline
Ein Digital Detox wird in den nächsten 2-4 Wochen wohl ausfallen. Wer klug ist, verbringt die Zeit zuhause und meidet soziale Kontakte. Klar, die erste Zeit räumt man auf und sortiert vielleicht die ungeliebte Ecke aus. Und dann? Richtig: Langeweile. Auf Netflix hat man gefühlt alle Serien durch und so switched man kontinuierlich von Facebook zu TikTok zu Instagram und wieder zurück. Immer auf der Suche nach neuem Stoff. Und genau jetzt kommt eure Zeit. Füttert eure Kunden und Fans mit neuen Infos, spannenden Nachrichten und witzigem Content. Sie werden es euch danken.

Vorräte anlegen
Lasst mal Klopapier und Pasta für einen Augenblick ruhen. Wo ihr jetzt wirklich Content anlegen könnt, sind Fotos, Videos und Blogbeiträge. Der Laden stirbt vor gähnender Leere? Endlich habt Zeit und Platz um Fotos zu produzieren, Dekorationen auszuprobieren und eventuell ein Rundgang via den Instastorys zu machen. Der Redaktionsplan existiert nur in Gedanken? Bringt ihn auf Vordermann und lasst euch neue Ideen einfallen. Euer Blog lebt von Rezepten? Prima: Endlich könnt ihr nach Lust und Laune kochen.

Flash-Sale via Instagram und Facebook
Mal Butter bei di Fische: Es kommen harte Zeiten auf uns zu. Wer 2-4 Wochen keine Kunden bedienen kann, wird das auch trotz Rücklagen merken, erst recht, wenn ihr keinen Online-Shop besitzt. Der lässt sich in den meisten Fällen zwar auch nicht von heute auf morgen aufbauen, aber dafür gibt es ja Instagram und Facebook. So könnt ihr zum Beispiel einen kleinen Flash-Sale in den Storys veranstalten oder ihr sortiert mal das Lager aus und veranstaltet eine Versteigerung im Feed.

DIY Projekte
Man muss keine Bastelqueen sein, um DIY Projekte zu veröffentlichen. So zeigen zum Beispiel verschiedene Abfallwirtschaften, wie man aus Zeitungspapier Müllsammelbehältnisse bastelt. Ihr verkauft Tapeten? Überlegt euch doch einfach mal ein cooles Projekt, was man aus Tapetenresten zaubern kann. Das Stichwort lautet hier Mehrwert. Jetzt habt ihr und eure Fans Zeit alles auszuprobieren, nutzt das aus.

Video-Content
Wir können es nicht oft genug sagen: Video, Video, Video. Wenn ihr jetzt noch nicht dabei seid, dann wird es höchste Zeit. Und von der habt ihr momentan reichlich über. Nehmt eure Fans mit den Storys, macht einen Rundgang durch euer Unternehmen, zeigt Orte, die eure Follower bisher vielleicht gar nicht kannten. Euer Fitnessstudio ist geschlossen und die Kunden genervt? Dann dreht doch einfach mal ein paar Workout Videos für Zuhause. Hundeschule kann nicht stattfinden? Kein Problem: Eure Kunden freuen sich sicherlich auch über ein paar Trickvideos, die ihr mit euren Vierbeinern ausprobieren könnt.

Hashtag Challenge
Jeder liebt Challenges, vor allem in den Sozialen Medien. Kennt ihr schon das Hashtag #condocorona der Influencerin Deichdeern? Damit macht Aufräumen garantiert noch mehr Spaß.

Neue Netzwerke
Habt ihr euch schon immer mal gefragt, ob Twitter oder TikTok vielleicht etwas für euer Unternehmen wäre, aber irgendwie fehlt immer die Zeit? Jetzt ist sie gekommen. Macht euch schlau, probiert aus, ihr werdet sehen: Es macht Spaß und bringt neue Erkenntnisse.

Persönlichkeit aufbauen
Nehmt eure Follower mit durch die Krise. Nichts ist sympathischer, als wenn man weiß: Ich bin nicht allein, dem anderen geht’s auch manchmal doof. Hier kommt vor allem die Zeit der Instastorys. Nutzt alle Features, die euch das Tools bietet. Geht live, macht Umfragen und geht mit euren Fans auf eine persönliche Ebene.

 

 

 

 

Scroll to Top