Bewertung der Flash Bros – wenn es mal schlecht läuft..

In den letzten Monaten hagelt es schlechte Bewertungen auf verschiedenen Portalen, die wir nicht zuordnen können.

Der Grund ist wahrscheinlich ganz einfach: diese Bewerter sind niemals Kunden von uns gewesen. Wer uns kennt, weiß, dass wir auch Hochzeiten fotografieren und hier auch ganz erfolgreich sind. Nicht weil wir jemanden über den Tisch ziehen, sondern weil wir so sind, wie wir sind.

Dennoch tut es weh, wenn man sich zwei Jahre auf über 100 Hochzeiten bewegt und sich bei jeder Hochzeit anstrengt, nachbessert (ja sowas gibt es in der Tat!) und dann muss man lesen, das man zu locker ist, schlechte Bilder macht und das man allgemein einfach nur “bescheißt”? Selbst auf Kununu wurden wir fast schon beleidigend bewertet:

Das Seltsame daran ist, dass wir niemals einen Angestellten oder Angestellte hatten.

Auch daher haben wir natürlich den Verdacht, dass dies nur durch einen Konkurrenten geschehen kann. Denn die Aussagen waren so beschrieben, dass sie nur mit fotografischem Wissen verfasst worden sein können..

Wie kann man falsche Bewertungen verhindern?

Ich sage es mal kurz und knapp: falsche Bewertungen kann man nicht verhindern und sie werden immer wieder vorkommen. Und diese Bewertungen treffen uns auch persönlich. Nicht, weil falsch oder schlecht bewertet worden ist, sondern allein die Tatsache, dass es einen oder mehrere Menschen da draußen gibt, die uns nicht mögen. Ja, wir nehmen das sehr persönlich, gerade weil wir eigentlich immer versucht haben, mit jedem gut auszukommen.

Vielleicht war genau das auch ein Fehler. Man kann nicht mit jedem auskommen und es wird immer jemanden geben, der das, was wir tun, nicht mag, auch wenn wir damit erfolgreich sind.

Löschen kostet Zeit!

Was wir als erstes getan haben, war,  jede Plattform anzuschreiben und darum zu bitten, diese Bewertung zu löschen. Gleichzeitig haben wir diese falschen Bewertungen zur Anzeige gebracht.

Die meisten Plattformen haben innerhalb von zwei Tagen reagiert, nur Kununu ließ sich da etwas Zeit; hat dann aber auch reagiert und sofort die Seite offline genommen. Das Problem an der Sache ist, dass die meisten Plattformen uns entweder ganz gelöscht haben oder die Bewertungen gesperrt wurden. Das bedeutet, dass wir dann auch keine Bewertungen mehr bekommen konnten.

Das ist für ein Dienstleister, wie wir es sind, schon ein kleines Problem. Aber schlimmer ist es, wenn potenzielle Kunden aufgrund falscher Aussagen abgeschreckt werden!

Auf Kritik antworten.

Eines muss aber noch gesagt werden: Kritik sollte man nicht stehen oder unbeantwortet lassen. Denn für uns bedeutet das, dass man als Kunde, der diese Bewertung liest, nicht wirklich weiß, woran man ist. Oder – noch schlimmer: Kunden interpretieren in die fehlende Stellungnahme, dass die Bewertung oder Kritik dem Unternehmen egal ist.

Jeder macht mal was falsch, denn auch wir sind keine Roboter, sondern Menschen. Wir versuchen aber, anders als große Unternehmen, darauf einzugehen und unsere Kunden zufriedenzustellen. Oft liegt es an einer fehlerhaften Kommunikation oder anderen Dingen, die falsch angegangen worden sind.

Auch ist die Fotografie ein Beruf, bei dem man in guter Form sein muss. Wenn es mal hakt, dann sagen wir das auch. Fotografie ist und bleibt eine Momentaufnahme und alle sollten Spaß haben.

Viele wissen nicht, dass solch ein Vorgehen leicht vor Gericht landen kann.

Worauf wir noch eingehen möchten, sind andere Fotografen oder Unternehmen, die sich in unserem Umfeld bewegen.

Wenn ein Fotograf einen anderen schlecht bewertet, kann dies zur Folge haben, dass dieses Vorgehen vor Gericht endet. Die Bewertungen sind anonym geschrieben worden, sodass wir nicht nachvollziehen können, wer hinter diesen falschen Anschuldigungen und Bewertungen steckt. Aber irgendwann macht jeder mal einen Fehler und sollte dieser Fehler kommen, und wir nachvollziehen können, wer dahintersteckt, werden wir denjenigen auch vor Gericht bringen. Sowas ziehen wir durch und das ist unserer Meinung nach vollkommen berechtigt.

Solche Fake-Bewertungen werden nicht nur ein “DU DU” geben, sondern auch Schadenersatzforderungen nach sich bringen. Denn die Zeit, die wir schon darin geopfert haben, ist beträchtlich und dürfte bis jetzt einer vierstelligen Summe entsprechen. Hier reden wir von Arbeitszeit, nicht von entgangenen Aufträgen. Die sind leider nicht messbar.

Wer das nicht glaubt, sollte sich mal diesen Artikel durchlesen: Fake Bewertungen

Bei uns sind so viele falsche Bewertungen eingegangen, dass wir immer noch im Löschmodus sind und in der Tat schon überlegt haben, ein kleines “Kopfgeld” auszuschreiben. 😉

Aber wir haben uns dagegen entschieden, denn wir wollen mehr mit unserer Arbeit überzeugen, als uns mit Personen auseinandersetzen, die uns ganz offensichtlich schaden wollen.

Kommentare auf Facebook und Co.

Ich kenne es leider nur von Fotografen, aber in anderen Bereichen wird es sicher ähnlich sein: Schlechte Kommentare auf Facebook.

Beispiel: Wir posten ein Bild und ein anderer Fotograf schreibt einen “schlechten” Kommentar. Wir reden nicht über konstruktive Kritik, sondern wirklich schlechtmachende Aussagen, die Kunden abschrecken können.

Ist das erlaubt? Nein, ist es nicht! Und was viele nicht wissen: das kann Konsequenzen mit sich bringen! Oder habt ihr schon mal erlebt, dass Mercedes auf der Seite von BMW schreibt, wie kacke ihre Autos sind?

Eben – und das werden sie auch niemals tun.

Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Auch für uns ist es gut, da wir uns dann immer wieder neue Dinge einfallen lassen. Es treibt an, auch schlechte Kritik treibt an. Wir sind aufmerksamer geworden, was Bewertungen und Kritik angeht und werden auch weiterhin reagieren.

Vor allem aber werden wir immer dafür sorgen, dass wir das Vertrauen unserer Kunden erhalten und ausbauen, indem wir auf Bewertungen reagieren.

 

Was hältst du davon? Hast du auch schon solche Erfahrungen gemacht oder selbst schon mal schlecht bewertet?

 

 

 

2 Kommentare zu „Bewertung der Flash Bros – wenn es mal schlecht läuft..“

  1. Ich habe das gerade gelesen, weil ich mal über eure Website gestolpert bin. Wir in unserer Firma hatten auch mal das Problem. Es blieb leider beim verdacht und aussitzen, denn machen konnten wir nicht wirklich etwas. Aber es ist, wie ihr es schreibt wirklich nervig und eigentlich Moralisch total gemein. Nur weil ein anderer euch als Gefahr sieht, hier solche blöden Bewertungen zu geben. Ich habe euch übrigens nochmal eine zugesendet, ich glaube fasst, dass ihr die noch nicht kanntet oder sie ist neu.
    Hier in diesem Fall vermute ich aber auch einen Kollegen von euch, der wahrscheinlich schlechtere Bilder macht und euch als Gefahr sieht. Das ist gut so, Kiel hat eh mal was neues verdient….

    Liebe Grüße Marina Frauke

  2. Michael Fertig

    Hi Marina, wir haben deine Mail bekommen und in der Tat wussten wir davon noch nichts. Du hast aber recht. Es ist nur eine Vermutung und wir kennen ja viele Fotografen aus Kiel, die sowas niemals machen würden. Wir denken auch, dass der oder die, die das gemacht haben, eher andere Probleme haben oder hat. Wir würden demjenigen sogar helfen, wenn er oder sie, man weiß es halt nicht, sich bei uns melden würde. Gruß Michael

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.