Neue Fachkräfte kommen nicht einfach so!

Persönliche Imagekampagnen stärken Ihre Arbeitgebermarke

Arbeitgebermarke oder auch Employer Branding genannt – ist noch ein recht neues Gebiet für viele
Unternehmen. Generell wird sich erst seit etwa 1996 intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Der
demographische Wandel, die steigende Bedeutung wissensintensiver Branchen, der Mangel an
Absolventen in Fachgebieten und vor allem Fachausbildungen führt zu einem Wettstreit der Arbeitgeber um
qualifizierte Mitarbeiter. Dazu kommt noch, dass die Bindungswilligkeit der Arbeitnehmer deutlich
abnimmt. “Frei leben ohne Verpflichtungen und dabei noch einen coolen Job haben” – das ist der
Traum der meisten jungen Arbeitnehmer. Viele Arbeitgeber haben genau aus diesem Grund
massive Probleme, an qualifizierte Arbeitnehmer zu gelangen. Etwas, das dem Ganzen helfen
kann, ist eine Imagekampange für die Arbeitgebermarke. Durch eine bessere Arbeitgebermarke gibt
es eine größere Identifikation der Mitarbeiter mit dem Arbeitgeber. Sie fühlen sich dem Unternehmen
verbunden, identifizieren sich mit den Werten des Unternehmens und kommen gern zur Arbeit.
Ihre fünf Schritte zur erfolgreichen Arbeitgebermarke Image-Kampange:

Schritt 1 – Bereiten Sie intern vor

Für die Stärkung der Arbeitgebermarke müssen Abteilungen wie Personalwesen, Marketing,
Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation funktionsübergreifend zusammenarbeiten. Oft sind
dies Abteilungen, die gar nicht so viel miteinander zu tun haben. Und bereits hier beginnt die
Stärkung Ihrer Arbeitgebermarke. Allein durch die Entscheidung, eine Image-Kampange zu starten,
bringen Sie Ihre Mitarbeiter näher zusammen. Ihre Mitarbeiter haben eine kreative Aufgabe und
müssen sich intensiv mit dem Unternehmen beschäftigen. Da man eigene Ideen mit einfließen lässt,
baut man in dieser Zeit eine persönliche Bindung zum Unternehmen auf.

Schritt 2 – Finden Sie die richtigen Partner

Vom Designer über Fotografen bis hin zum Videografen – ohne diese Partner kommen Sie mit ihrer
Kampagne nicht weit. Wir bei den Flash Bros betreuen unsere Kunden in diesem Bereich – von der
Idee bis zum Shooting/Dreh – und das alles aus einer Hand. Wichtig ist, dass man eng
zusammenarbeitet. Jeder sollte das tun, was er am besten kann. Immer wieder erleben wir, wie
Unternehmen selber versuchen, Fotos zu machen oder sich ganze Kamapagnenideen komplett allein
zu überlegen. Lassen Sie sich da lieber von einem Profi helfen. Das macht es für Sie viel einfacher –
und so teuer ist das auch gar nicht 😉

Schritt 3 – Planung ihrer Kampagne

Abhängig davon, wie groß die Kampange ist, sollten Sie auf jeden Fall immer reichlich Zeit einplanen.
Kleine Kampangen kann man auch schnell umsetzen, aber größere Kampangen brauchen ihre
Zeit. Vor allem sollten Sie sich überlegen, WANN die Kampange starten soll. Idealerweise natürlich dann,
wenn gerade alle auf Jobsuche sind! Dazu später mehr. Bei der Kampangenplanung stehen wir Ihnen gern
zur Seite und helfen dabei, herauszufinden, wie viele Wochen/Monate Sie im Voraus planen sollten.
Weiterhin ist es wichtig, dass Sie sich Ziele stecken und Rollen verteilen. Wer im Team kann was am
besten und wo brauchen Sie Unterstützung? Wann soll was fertig sein? Gleichzeitig muss
gebrainstormed werden.

Hier sind diese 6 “W’s” am wichtigsten.

W IESO ihr Unternehmen?
W AS macht Sie besonders?
W ELCHE Extras können Sie bieten?
W ER soll bei Ihnen Mitarbeiter sein?
W ARUM machen Sie diese Kampange?
W ANN starten wir die Kampange?

Wenn Sie all diese Fragen beantwortet haben, haben Sie einen Grundstein, um mit uns
alles weiter zu planen.

Schritt 4 – Das Fotoshooting/ Der Videodreh – Spaß steht im Vordergrund!

Nun ist es soweit – wir haben alles geplant und ein Fotoshootingtag steht fest. Wir empfehlen, dass
man nicht am selben Tag fotografiert und Videos dreht. Man kommt sich sonst zu oft in die Quere und
es ist ein sehr hoher organisatorischer Aufwand. Oft ist es sogar preislich günstiger, an einem 2.
Tag zu drehen, als alles auf einen Tag zu “quetschen“.
Das Allerwichtigste an diesem Tag ist, dass alle motiviert sind und Spaß haben. Oft stehen hier die
eigenen Mitarbeiter vor der Kamera und werben mit ihrem Gesicht für Ihr Unternehmen. Das sollten
Sie Ihren Mitarbeitern hoch anrechnen. Ob mit einem kleinen Bonus, einem Firmenausflug oder z.B.
ein Mitarbeiter Team-Building-Weekend. An einem solchen Wochenende wachsen Ihre Mitarbeiter
regelrecht zusammen und kommen mit einer ganz neuen Energie zurück ins Unternehmen.
Solange Sie dann auf unser Briefing geachtet haben (welches Sie immer frühzeitig bekommen), kann
an diesem Tag nichts mehr schiefgehen! Spaß steht hier im Vordergrund und jeder soll diesen Tag
als tolle Erinnerung im Kopf behalten.

Schritt 5 – Wann wird die Kampange gelaunched?

Eigentlich gehört dies zur Planung im Schritt 3, aber da dies so ein wichtiger Punkt ist, führen wir ihn
separat auf. Der Launch der Kampange ist extrem wichtig. Hier geht es nicht nur um das WANN,
sondern auch das WIE & WO!

Erst einmal zum “Wann”: Grundsätzlich werden immer Arbeitnehmer gesucht und Arbeitnehmer suchen
immer. Dennoch gibt es “Sturmzeiten”, zu denen besonders viel Arbeit gesucht wird. Zu diesen
Zeiten müssen Sie mit einer tollen Arbeitgebermarke glänzen. Zeigen Sie sich von Ihrer besten und
modernsten Seite, mit Ihrer Image-Kampagne. Glauben Sie uns – Sie können mit einer Image-Kampange
mehr Bewerber abgreifen, als auf einer Azubi-Messe. Das ist sogar faktisch belegt, von
der Statista. Das heißt, Ihre Aufgabe ist es, herauszufinden, WANN die meisten Bewerber am Markt sind
und zu diesen Zeiten besonders präsent zu sein!

Nun zum WIE & WO:

Auch wenn ich mich eben etwas “lustig” gemacht habe, über die Azubi-Messen – sie sind ein toller
Ort, um neue Mitarbeiter zu akquirieren. Aber auch hier spielt die Arbeitgebermarke eine Rolle. Sie
können nun entweder einen langweiligen weißen Stand aufbauen oder einen Stand, der beeindruckt und
tolle Bilder und Videos von ECHTEN Mitarbeitern zeigt. Zeigen Sie, wie toll Ihr Unternehmen ist und
wie zufrieden die Mitarbeiter bei Ihnen sind!
Social Media: Werben Sie mit Ihrer Kampange auf Social Media. Wenn Sie sich hier nicht auskennen,
helfen wir da gern! Mehr Information dazu finden Sie HIER (LINK).
Plakatwerbung: Veraltet aber dennoch effektiv. Es gilt immer: das Vereinen von Online und Offline ist
das Beste was man tun kann. Schaltet man eine Kampagne auf den sozialen Medien, die sich in der Offline-Welt
wiederfinden lässt, erinnern sich die Menschen daran. Permanente Präsenz ist hier das Stichwort!

Eine Starke Arbeitgebermarke motiviert

Nun haben Sie es geschafft. Sie haben neue Mitarbeiter und die Image-Kampange ist erfolgreich zu
Ende gegangen. Jetzt heißt es: erhalten Sie Ihr Arbeitgeberimage aufrecht! Tun Sie regelmäßig etwas FÜR
Ihre Mitarbeiter und zeigen Sie ihnen, dass Sie “der beste Arbeitgeber am Markt” sind. Geben Sie
Ihren Mitarbeitern einen Grund zu bleiben. Dieser Grund muss nicht immer Geld sein. Gründe sind:
Flexible Arbeitszeiten, Home-Office-Möglichkeiten, angenehmes Arbeitsumfeld, neues, modernes Büromobiliar anschaffen,
gutes Essen in der Kantine und Weiteres. Haben Sie ein offenes Ohr für Ihr Unternehmen und
wenn Sie sich wirklich abheben wollen, dann schaffen Sie einen Bereich im Unternehmen, an dem sich
gern getroffen wird. Dies kann eine “Lounge” sein, wo es Kaffee und Snacks gibt – oder man geht
noch einen Schritt weiter und schafft Freizeitmöglichkeiten (wie z.B. Basketballkorb oder Tischkicker).

Klingt blöd und total “Hipster-Berlin-mäßig” – aber es bindet Ihre
Mitarbeiter an Ihr Unternehmen. Sie werden sehen, dass Ihre Mitarbeiter plötzlich freiwillig mal länger
bleiben, einfach nur, um noch etwas Zeit miteinander zu verbringen. 😉

Ahoi ahoi und bei Fragen, ruft uns an:
Phil

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.